derStandard.at mit Werbeblocker weiterverwenden

Update: Der hier beschriebene Lösungsweg funktioniert nicht mehr, ein neuer ist in Arbeit.

Die Online-Zeitung “derStandard.at” hat nun – wie schon länger angekündigt – ernst gemacht und sperrt Benutzer mit aktiviertem Werbeblocker aus. Die Benutzer werden aufgefordert, entweder den AdBlocker zu deaktivieren oder ein “PUR”-Abo abzuschließen. Sollte man keiner der beiden Möglichkeiten nachkommen – also Werbeblocker aktiviert lassen und kein Abo abschließen – wird einem der Zugriff auf den Content verweigert. Eigentlich auch verständlich, da derStandard.at sich ja durch die Werbe-Einnahmen finanziert (Dass die geschaltene Werbung teilweise echt nervig ist, sei mal dahingestellt).

derStandard.at mit Werbeblocker weiterverwenden

Eins vorab: Ich bitte euch, derStandard.at zu unterstützen, wenn ihr den Content regelmäßig konsumiert. Immerhin sitzen dort Redakteure die auch ein Gehalt bekommen wollen.

Nun also dazu, wie man die Webseite mit aktivem Werbeblocker weiterhin verwenden kann, ohne ein Abo abzuschließen. Die Antwort ist eigentlich überraschend einfach: Cookies. Diese müssen für “https://derstandard.at” deaktiviert werden, und schon kann man die Webseite wieder komplett ohne Einschränkungen weitervernden. Sogar die Kommentarbewertungen sind sichtbar!

Öffnen der Firefox-Einstellungen
So öffnet man die Firefox Einstellungen

Hier eine Schritt für Schritt Anleitung, wie man Cookies für derstandard.at im Firefox deaktiviert (andere Browser vmtl. ähnlich):

  1. Einstellungen öffnen
  2. Nach “Cookies” suchen
  3. “Firefox wird eine Chronik:” auf “Nach benutzerdefinierten Werten anlegen” ändern
  4. “Cookies von Webseiten akzeptieren” -> “Ausnahmen”
  5. “https://derstandard.at” eintragen, “Blockieren” drücken und übernehmen.
Firefox Cookies blockieren
Schritt 2-4

Einziger Nachteil: Anmelden und Kommentieren kann man dann nicht mehr.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.