LED-Lampen – wer billig kauft, kauft teuer

LED’s (kurz für “light-emitting diode”, auf Deutsch; “Licht-emittierende Diode” oder auch “Leuchtdiode”) sind die Zukunft der Beleuchtung. Diese Lampen haben eine lange Lebensdauer, brauchen nur einen Bruchteil der Energie einer Glühbirne, bestehen aus keinen schädlichen Stoffen und sind sofort Einsatzbereit.

Die LED-Lampen kosten zwar ein Vielfaches der Glühbirne, allerdings hat man die Mehrkosten laut spar-helferchen.de bereits nach 1 – 1,5 Jahren durch den geringen Stromverbrauch weggemacht. Ab dann spart man mit der LED richtig Geld.

Klingt doch super – die eierlegende Wollmilchsau?

Qualität ist teuer, aber günstig

LED TischlampeJa, LEDs sind genial, wenn die Qualität stimmt. Viele Hersteller bauen sie sogar fest ein (nicht austauschbar), da die Lampe sowieso das Produkt überleben wird – wie zum Beispiel die Lampe im Bild. LED Lampen haben eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren – welche Tischlampe ist schon so lange in Betrieb?

Nun aber zum Punkt “wer billig kauft, kauft teuer”:

Es gibt bei LEDs – wie bei allen anderen Produkten – natürlich teurere Exemplare und billigere Exemplare. Vor nicht ganz einem Jahr griff ich (zu meinem Nachteil) mehrmals zu der billigen Variante (LEDs wie diese gibt es bereits ab 1,50€ auf Amazon).

Warum aber war es nun für mich teurer die billigen zu kaufen? Nun ja – weil mittlerweile ALLE (zwei Fünferpackungen) Lampen KAPUTT sind.

Durchgebrannte LED Lampe

Nach dem ich mich ein wenig geärgert habe, wollte ich wissen WARUM die denn alle kaputt gingen. Also habe ich eine der Kaputten Lampen hergenommen und “vorsichtig aufgemacht” (siehe Titelbild Winking smile). Im Bild rechts erkennt man sehr gut warum die Birne kaputt ist: EINE von den 18 aufgelöteten LEDs ist durchgebrannt. Wegen dieser Einen geht die ganze Lampe nicht mehr. Großartig. Also geht eine der kleinen Lämpchen da drinnen kaputt und ich kann mir nach nicht mal einem Jahr eine neue “billige” Led Lampe kaufen. Achja – da war ja was. Die LED zahlt sich ja erst nach 1 – 1,5 Jahren aus. Hmpf.

Also das mache ich nicht mit. Ich habe mir jetzt also mal Lampen aus dem preislichen oberen Mittelfeld bestellt, nämlich diese hier von OSRAM für ~4€/Stück. Es gibt natürlich auch noch teurere (zum Beispiel von Phillips), aber bei vielen anderen Produktgruppen steigt man im Mittelfeld am besten aus – warum also nicht auch hier?

Ich werde irgendwann nächstes Jahr (wenn ich daran denke) berichten wie es mir mit den teureren LED-Lampen ergangen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.